Die Beteiligten

Das Kaffeeprojekt wird von den folgenden Kooperationspartnern getragen:

Unser kolumbianischer Kooperationspartner, das Bildungsnetzwerk IDEBIC, ist in einem Reservat in der Provinz Florida gelegen und gehört zur indigenen Gemeinschaft „NASA“. Die ca. 5.700 Mitglieder der Gemeinschaft leben in eigenständigen Dörfern mit einer gemeinsamen Verwaltung; 5 Räte, die direkt in einer Vollversammlung gewählt werden, sind für die Aufgaben zuständig, die die gesamte Gemeinschaft betreffen, beispielsweise die Bildung. Weitere Infos zu unserem kolumbianischen Kooperationspartner findet ihr hier.
Pachamama Connexion e.V. ist eine Bildungsinitiative, die in Kooperation mit indigenen solidarischen Netzwerken in Lateinamerika interkulturelle Bildungsarbeit konzipieren und durchführen möchte. Dabei wollen wir das in Bolivien und Ecuador entstandene Konzept „Buen Vivir“ aufgreifen, um Alternativen für ein „Gutes Leben“ zu entwickeln, die unbhängig sind von wirtschaftlichem Wachstum und materiellem Wohlstand.

Il Gusto! ist ein regionaler Kleinröster in Marburg-Weidenhausen, der sich als traditioneller Handwerksbetrieb versteht. Für Il Gusto! ist Respekt gegenüber den Kaffebauern und -pflückern, sowie allen am Wertschöpfungsprozess Beteiligten von zentraler Bedeutung. Deswegen sind alle Kaffees, die sie anbieten, nachhaltig angebaut und nach fairen Prinzipien gehandelt.

Der Verein für Solidarische Landwirtschaft, SoLaWi Marburg e.V. verfühlt sich dem Ziel verpflichtet, eine transparente, faire und ökologische Form der landwirtschaftlichen Produktion zu etablieren.